Willkommen an der Goethe-Universität

Bm 03 pm 048 crispr cas bibliotheken Bm 03 paul ehrlich ludwig darmstaedter preis 2019 preisverleihung Bm 03 physik doerner molekuele Bm 03 exotische mueckenart hessen Bm 03 pm frobenius ausstellung Bm 02 100 jahre soziologie goethe uni

Biochemie

CRISPR/Cas-Bibliotheken eröffnen neue Chancen für die Krebsforschung

Die „CRISPR/Cas“-Technologie ermöglicht es, Gene gezielt auszuschalten, indem sie DNA an vorab festgelegten Stellen schneidet. Dazu versieht man das Cas-Enzym mit einer Art genetischer Postleitzahl. Mit einer ganzen Bibliothek solcher Postleitzahlen wäre es möglich, in einem einzigen Experiment viele Bereiche der Erbsubstanz parallel prüfen, um beispielsweise festzustellen, welche Gene für das Überleben von Krebszellen wichtig sind. Das könnte die Suche nach neuen Medikamenten revolutionieren. 

Preisverleihung

Preisverleihung in der Frankfurter Paulskirche

Der Deutsche Franz-Ulrich Hartl (rechts) und der US-Amerikaner Arthur L. Horwich haben am 14. März den mit 120.000 € dotierten Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis in der Frankfurter Paulskirche erhalten. Der Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis ging 2019 an Dr. Dorothee Dormann vom Biomedizinischen Centrum der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Mehr Informationen: |  |

Physik

Laserlicht entscheidet über Händigkeit von Molekülen

Sieben der zehn häufigsten Medikamente enthalten chirale Wirkstoffe. Das sind Moleküle, die in rechts- oder linkshändiger Form auftreten. Bei der chemischen Synthese entstehen beide Formen meist zu gleichen Teilen und müssen anschließend getrennt werden, weil Händigkeit über die Wirkung im Körper entscheidet. Physikern der Goethe-Universität ist es nun mithilfe von Laserlicht gelungen, gezielt rechts- oder linkshändige Moleküle herzustellen.

Biowissenschaften

Neue exotische Mückenart siedelt sich in Hessen an

Nach der Asiatischen Tigermücke und der Asiatischen Buschmücke hat sich nun auch eine dritte exotische Mückenart in Hessen angesiedelt. Aedes koreicus habe in Wiesbaden eine Population etabliert, berichten Wissenschaftler*innen der Senckenberg Gesellschaft und der Goethe-Universität im Fachmagazin „Parasitology Research“. 

Ausstellung

Ab 24. März / Ausstellung im Museum Giersch / Frobenius – Die Kunst des Forschens

Die Ausstellung i„Frobenius – Die Kunst des Forschens“ in Kooperation mit dem Frobenius-Institut für kulturanthropologische Forschung im Museum Giersch der Goethe-Universität findet vom 24. März bis 14. Juli 2019 statt.

Jubiläum

100 Jahre Soziologie in Frankfurt

Um das 100-jährige Bestehen der Soziologie an der Goethe-Universität feierlich zu begehen, finden 2019 eine Reihe fachlicher und öffentlicher Veranstaltungen zum Thema statt. 





Termine aus Lehre, Studium und Forschung (LSF)

  • 8 Apr

    18:15 Uhr

    Optogenetik – Hoffnung, Erwartung und Ernüchterung

  • 17 Apr

    16:00 Uhr

    Vortrag Andrea Rudorff: Mörderische Zwangsarbeit. Das KZ Katzbach bei den Adlerwerken in Frankfurt am Main

  • 17 Apr

    18:00 Uhr

    Vortrag Andrea Rudorff: Mörderische Zwangsarbeit. Das KZ Katzbach bei den Adlerwerken in Frankfurt am Main